elzbachtal Der elzbachtal



 



Jetzt kostenlos bestellen: Flyer Ardèchereisen

Wandern, Wein und Traditionen
Wanderurlaub in den Bergen der Ardèche/ Südfrankreich. 8 Tage, Vollpension, leckere Menüs "ardèchoise", geführte Wanderungen, Table d'hôte auf einem Biohof/ Besuch im Kastanienmuseum
www.ardechereisen.de

 

 


Burg Pyrmont

Im Tal des Elzbaches, an der Straße zwischen Roes und Pillig, ragt der markante Bergfried von Burg Pyrmont als weithin sichtbares Zeichen mittelalterlicher Adelsmacht in die Höhe. Kuno I. von Schönberg (heute belgische Eifel) soll sie am Ende des 12. Jh. erbaut haben. Ihre größte Zeit im Mittelalter hatte sie während der Regentschaft Heinrichs von Pyrmont 1476-1495, Reichsfreiherr unter Kaiser Maximilian. Einen zweiten Höhepunkt in der Geschichte der Burg bildete das 18. Jh., als die Waldbott von Bassenheim sie zu einer repräsentativen, schloßartigen Anlage umbauten.

Burg Pyrmont
Für eine große Abb. bitte auf die Bilder klicken

Die französische Revolution und die Eroberung der Gebiete westlich des Rheins vertrieb die Herren der Burg. Sie wichen auf rechtsrheinische Besitztümer aus. Die Burg wurde verkauft, als Steinbruch benutzt und verfiel.
Nach vielen Besitzwechseln und immer neuen Ansätzen eines Wiederaufbaus und einer Revitalisierung kauften 1963 die Architekten Hentrich und Petschnigg die Ruine. Seitdem ist viel geschehen auf Burg Pyrmont. Während sie von außen immer noch an die Ruine erinnert, die sie seit Anfang des 19. Jh. war, ist in den wiederhergestellten Innenbereich und dazu passende Anbauten neues Leben eingekehrt.

Besichtigung
Mittwoch bis Sonntag sowie an Feiertagen
* Juni, Juli und August von 10:00 bis 17:00 Uhr
* Mai, September und Oktober von 11.00 bis 16.00 Uhr

Burgverwaltung
info@burg-pyrmont.de
Telefon: +49 (0)2672 / 2345
Fax: +49 (0)2672 / 8811
Gasterey

Die Gasterey (gastronomie@burg-pyrmont.de) bewirtet sie an den Sonntagen im März, sowie vom 3. April bis 1. November mit warmen Speisen von 10:00 - 18:00 Uhr.
Montag und Dienstag Ruhetag.
Telefon: +49 (0)2672 / 8021
Fax: +49 (0)2672 / 910119


90 Ferienhäuser im Weserbergland.

Seite drucken Drucken